Recycling

Mit rund 700.000 Tonnen gehört die deutsche Aluminiumrecyclingindustrie zu den Spitzenreitern in Europa. Hinzu kommen Recyclingquoten von teils über 90 % und eine äußerst energie- und ressourcenschonende Wiederaufbereitung.

Zunehmendes Recycling von Aluminium

Gerade in Rohstoff armen Ländern wie Deutschland gewinnt das Recycling mehr und mehr an Bedeutung. Doch neben dieser volkswirtschaftlichen Dimension bietet das Recycling von Aluminium auch ökologische und ökonomische Vorteile. Das Recycling von Aluminium benötigt nur 5% der Energie, die zur Herstellung von Primäraluminium benötigt werden. Darüber hinaus werden durch das Recycling Emissionen reduziert. Gerade im Verpackungsbereich ist Deutschland Recyclingweltmeister. Denn in Deutschland werden alle Verpackungen ob Aluminiumdose oder –folie dem Recycling zugeführt – aus den gebrauchten Produkten wird neues Aluminium, das zur Herstellung neuer, hochwertiger Produkte verarbeitet wird. Dennoch Recycling nur am Beispiel der Optimierung des Energiebedarfs festzumachen, greift zu kurz. Recycling spart Ressourcen, entlastet die Deponien, reduziert Emissionen. Kurz um - Recycling lohnt sich für die Umwelt.

In Deutschland wird mittlerweile inzwischen mehr Aluminium aus dem Kreislauf gewonnen als über den primären Bereich. Dadurch wird die Ökobilanz von Aluminiumprodukten hinsichtlich Energie- und Wasserverbrauch, Abfallaufkommen, Emissionen, Rohstoffverbrauch und Entsorgung optimiert. Dies zeigt auf, dass sich die Vorteile des Werkstoffes durch einen nahezu unbegrenzten Lebenszyklus Jahr für Jahr für Mensch und Umwelt zunehmend auszahlen.

Recycling von Anfang an

Der wirtschaftliche Wert des Werkstoffes Aluminium hat es seit jeher lohnend gemacht, Aluminium im Kreislauf von Metallgewinnung, -verarbeitung, -nutzung und -rückgewinnung zu führen.

mehr

Ressourcenschonung

Ein nachhaltiger Umgang mit Ressourcen bedeutet, die Ressourceneffizienz zu erhöhen und nicht erneuerbare Ressourcen auch für künftige Generationen zu erhalten.

mehr

Ansprechpartner

Jörg H. Schäfer

Leiter Recycling und Nachhaltigkeit

Tel.: +49 211 4796 - 170
E-Mail: joerg.schaefer@aluinfo.de

Ökobilanzen

Klimaschutz durch richtige Verpackung

Der Vergleich vom Transport von Getränken macht es deutlich: Im Gegensatz zu Glas-Mehrwegflaschen kann bei Einsatz von Standbodenbeuteln aus Aluminium fast mehr als doppelt soviel Inhalt auf gleichem Raum transportiert werden, was ganz erheblich Emissionen reduziert.

mehr

Umweltmanagement

Verantwortung für die Umwelt

Die Bauxit-Abbaugebiete werden von der Aluminiumindustrie systematisch rekultiviert. 70 % der Flächen werden wieder aufgeforstet, 20 % für forst- und landwirtschaftliche Zwecke und 10 % für Erholungs-, Wohn- und Gewerbegebiete erschlossen.

mehr

Wissenwertes

GDA Bibliothek

Seit den 30er Jahren des 20. Jahhunderts werden für den Werkstoff relevante Bücher und Aufsätze gesammelt. Sie ist der Öffentlichkeit zugänglich und enthält neben Literatur zum Werkstoff Aluminium auch Informationen über Magnesium und Titan.

mehr