Veranstaltungen des GDA

Internationaler Aluminium-Druckguss-Wettbewerb

Der Gesamtverband der Aluminiumindustrie e.V. (GDA) führte zum zweiten Mal einen Wettbewerb für Aluminium-Druckguss durch. Partner bei der Durchführung des Wettbewerbs war der Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie e.V. (BDG). Unterstützt wurde der Wettbewerb durch die Wirtschaftskammer Österreich (WKO) und dem Schweizer Aluminium-Verband (alu.ch).

Preisträger 2016

Die Auswahl der zur Prämierung vorgesehenen Gussstücke traf eine kompetente Jury aus Forschung und Praxis. Es wurden 3 Preise (1. – 3. Preis) und 3 „Besondere Anerkennungen“ vergeben. Die Gewinner wurden auf der Eröffnungsfeier der EUROGUSS 2016 (12.-14. Januar 2016) bekannt gegeben und mit einer Urkunde ausgezeichnet.

Zur Pressemeldung

Die Preisträger 2016

1. Preis

Teil eines Öl-Kühlmittel-Moduls für mittelschwere Nutzfahrzeugmotoren Hengst SE & Co. KG, Nordwalde, Deutschland

Der erste Preis wird aufgrund der hohen Funktionsintegration des Teils, realisiert über ein hoch komplexes Werkzeugkonzept, verliehen. Dazu gehören das Angießen über einen Schieber, ein Werkzeugkonzept mit Schieber in Schieber und Unterflurschieber mit Verriegelung. Auch die fertig gegossenen Dichtnuten sowie die geforderte Ebenheit von 200 ?m zeichnen das Bauteil aus. Hinzu kommen die Erfüllung sehr hoher Sauberkeitsanforderungen und die Druckdichtigkeit gegenüber Öldrücken von >50 bar. Druckguss leistet hier einen Beitrag, die Nutzlast durch intelligente Anwendungen für Nutzfahrzeuge zu erhöhen.

  • Abmessung: L 254 mm, B 220 mm, H 303 mm
  • Gewicht: 3996 g
  • Legierung: EN AC-Al Si9Cu3(Fe)

2. Preis

Auto-Batteriegehäuse XNF Oberteil und XNF Unterteil Georg Fischer Druckguss GmbH, Herzogenburg, Deutschland

Das großflächige, einbaufertig gegossene Batteriegehäuse wird mit dem 2. Preis prämiert. Bewertet wurden die Realisierung der engen Toleranzen und die Einhaltung der für die Erfüllung der Crash-Anforderungen notwendigen mechanischen Kennwerte ohne Wärmebehandlung. Aufgrund der langen Fließwege wurde die Werkzeugtemperierung daraufhin ausgelegt, den Anschnittbereich zu kühlen und die zuletzt zu füllenden Bereiche zu heizen. Dieses Gussteil ist ein anschauliches Beispiel für die Bedeutung der Druckgusstechnik in der Elektromobilität.

  • Abmessung: L 781 mm (Oberteil), 774 mm (Unterteil)
  • B 508 mm (Oberteil), 581 mm (Unterteil)
  • H 115 mm (Oberteil), 177 mm (Unterteil)
  • Gewicht: 6400 g (Oberteill), 9140 g (Unterteil)
  • Legierung: EN AC-Al Si10MnMg

3. Preis

Schaltgehäuse für LKW Getriebe DGS Druckguss Systeme s.r.o., Liberec, Tschechische Republik

Das Bauteil ist aufgrund seiner konstruktiven Anforderungen komplex, was nur durch eine Schieber-in-Schieber Werkzeugkonstruktion realisiert werden konnte. Der 3. Preis wird vergeben, weil durch den Einsatz von zwei Squeezern mit unterschiedlichen Durchmessern die druckgussuntypischen sehr hohen Wandstärken realisiert wurden. Das Bauteil wird in der späteren Anwendung mit 10 bar beaufschlagt und ist porenarm und druckdicht. Die Anwendungsgrenzen des Druckgießprozesses wurden damit voll ausgeschöpft.

  • Abmessung: L 250 mm, B 170 mm, H 115 mm
  • Gewicht: 1785 g
  • Legierung: EN AC-Al Si10Mg(Fe)

Besondere Anerkennung

Komponente einer Wasserpumpen-Baugruppe für Benzinmotor Druckguss Westfalen GmbH & Co. KG, Geseke, Deutschland

Das Gussteil erfüllt die erhöhten Anforderungen im Hinblick auf ein absolut minimales Porositätsaufkommen im gesamten Bauteil. Aufgrund des systematischen, methodischen Vorgehens bei der Auslegung des Werkzeuges wird eine besondere Anerkennung ausgesprochen. Das Bauteil leistet einen Beitrag zur Energieeffizienz von Fahrzeugen aufgrund von Funktionsintegration und Gewichtsreduzierung durch kompakte Bauweise.

  • Abmessung: L 110 mm, B 92 mm, H 73 mm
  • Gewicht: 260 g
  • Legierung: EN AC-Al Si9Cu3

Besondere Anerkennung

Photovoltaikflügel, Austria Druckguss GmbH & Co. KG, Gleisdorf, Österreich

Das Gussteil wird für eine freistehende, innovative Photovoltaikanlage benötigt, die sehr hohen Windkräften ausgesetzt ist. Diese Anwendung demonstriert das Potential des Druckgusses für notwendige Strukturbauteile in der alternativen Energieerzeugung. Daher spricht die Jury eine besondere Anerkennung aus.

  • Abmessung: L 564 mm, B 450 mm, H 52 mm
  • Gewicht: 3960 g
  • Legierung: EN AC-Al Si10MnMg

Besondere Anerkennung

Ventilkörper für LKW-Auflieger, G.A. Röders GmbH & Co. KG, Soltau, Deutschland

Durch innovative Werkzeugkonzepte konnten die Anforderungen an das Gussteil erfüllt werden. Durch die Zusammenarbeit von Gießer und Konstrukteur wurde eine Gewichtsreduzierung erzielt und somit ein Beitrag zur Energieeffizienz geleistet. Somit konnte sich dieses Gussteil gegen ein Kunststoff-Spritzgussteil durchsetzen. Die Jury spricht für dieses Teil eine besondere Anerkennung aus.

  • Abmessung: L 170 mm, B 84 mm, H 112 mm
  • Gewicht: 1059 g
  • Legierung: EN AC-Al Si12Cu1(Fe)

Über den Wettbewerb

Der Aluminium-Druckguss-Wettbewerb ist seit vielen Jahren eine bewährte Plattform, den hohen Qualitätsstand von Aluminium-Druckguss zu zeigen. Ziel des Wettbewerbs ist, das Interesse am vielseitigen Werkstoff Aluminium zu verstärken und weitere Anwendungsbereiche aufzuzeigen. Die Gussstücke sollen aus einer gängigen Aluminiumgusslegierung hergestellt sein. Kriterien für die Bewertung sind: Qualität, Aktualität, Innovation und technischer Fortschritt. Kunden- und Eigengießereien können beliebig viele Gussstücke zu dem Wettbewerb einreichen.

Mehr zu den Teilnahmebedingungen

Preisträger 2014

Insgesamt wurden drei Gussstücke mit Preisen ausgezeichnet, drei weitere Gussbauteile erhielten besondere Anerkennungen. Insgesamt wurden 17 Gussstücke eingereicht, davon 11 aus Deutschland, 3 aus Österreich, 2 aus Italien und 1 aus der Schweiz. Die Experten-Jury prämierte sechs Einreichungen. Die Preisträger des Internationalen Druckgusswettbewerbs 2014 wurden im Rahmen der EUROGUSS 2014 in Nürnberg geehrt.

Zur Pressemeldung

Ansprechpartner

Jörg H. Schäfer

Leiter Nachhaltigkeit und Recycling

Tel.: +49 211 4796 - 170
Fax: +49 211 4796 - 408
E-Mail: joerg.schaefer@aluinfo.de