V04 Löten von Aluminium

Löten dient zum Verbinden metallischer Werkstoffe mit Hilfe eines geschmolzenen Zusatzwerkstoffes (Lotes), dessen Schmelztemperatur tiefer als die des Grundwerkstoffes liegt. Dabei müssen die Berührungsstellen der Grundwerkstoffe (Lötflächen) durch flüssiges Lot benetzt werden, ohne selbst zu schmelzen. Es kann aber Legierungsbildung an der Benetzungsstelle eintreten. Schweißen dagegen ist ein Fügen metallischer Werkstoffe unter Anwendung von Wärme oder Druck oder beidem, mit oder ohne Zusetzen eines artgleichen Werkstoffes mit gleichem oder nahezu gleichem Schmelzbereich.

5. Auflage 1992, DIN A5, 20 Seiten