Freizeit & Design

Eines haben alle Ausrüstungsgegenstände für Sport und Freizeit gemeinsam: Mindestens ein Stück Aluminium. Denn Aluminium als Werkstoff in den Ausrüstungsgegenständen bringt Leichtigkeit und Zuverlässigkeit in unsere Freizeitaktivitäten und wird deshalb auch im Profi-Sport bevorzugt eingesetzt. Foto: Fotolia/donatas1205

Spitzenleistungen mit Aluminium

Aluminium trägt dazu bei, dass ambitionierte Freizeit- und Berufssportler ihre Ziele erreichen. Zum Beispiel geben Stollen aus Aluminium Fußballern den richtigen Halt und Fahrradrahmen aus Aluminium Radrennfahrern die notwendige Stabilität und Leichtigkeit. Und selbst, wenn es nur das Stück Aluminium in Form eines Karabinerhakens ist, der bei einer Besteigung des Mount Everests zuverlässig funktioniert: Aluminium ist ein extrem robustes und korrosionsbeständiges Material, auf dass Verlass ist – auch in brenzligen Momenten. Foto: fotolia/VRD

Aluminium macht den Alltag leichter

Viele Gebrauchsgegenstände sind aus Aluminium oder enthalten diese aus funktionalen und/ oder ästhetischen Gesichtspunkten. Ob Alupfanne, Alufolie oder Aluleiter. Gerade der direkte Vergleich zeigt, wie leicht mit Aluminium der Alltag von der Hand geht. Kochgeschirr und Mikrowellenschalen aus Aluminium heben gegenüber anderen Materialien den Vorteil, dass sich die Wärme rascher und gleichmäßiger über das Kochgut verteilt. Ebenfalls verhält es sich geschmacklich absolut neutral und hält zudem ein Leben lang.

Die flexible Formgebung und die edle Optik von Aluminium begeistert zudem im Wohn- und Arbeitsumfeld. Denn Büro. Möbel und Inneneinrichtungselemente aus Aluminium schaffen ein wertiges und immer wieder faszinierendes Ambiente.

Selbst Textil-Designer greifen mittlerweile auf Aluminium zurück, wenn es darum geht, bestimmte Glanzeffekte in Stoffen zu integrieren, um damit Kleidungsstücke neu zu interpretieren. Beispielsweise Effektgarn in Hemden und Blusen oder in Damenstrümpfen – für einen glanzvollen Auftritt. Dazu bedarf es High-Tech-Lösungen in der Verarbeitung von Aluminium.

Wohnen in edlem Ambiente

Wohnen bedeutet heutzutage mehr, als nur ein Dach über den Kopf zu haben. Es spiegelt den Charakter und das individuelle Lebensgefühl der Bewohner wider. Silberglänzende Küchenfronten aus Aluminium lösen zunehmend Großmutters Marke Rustikal ab und Bettgestelle aus Aluminium sind bei einem schwedischen Einrichtungshaus der Verkaufsschlager. Aluminium ist nicht nur ein Trendwerkstoff, dessen Flexibilität und Formbarkeit jedes Designer Herz höher schlagen lässt, es hat sich in jeglicher Hinsicht bewährt und somit einen festen Platz in deutschen Wohnungen und Büros eingenommen.

Beste Unterhaltung mit Aluminium

Aluminium ist in der Symbiose aus Design und Technik die optimale Verbindung. So werden Unterhaltungsmedien, wie HiFi-Anlagen oder MP3-Player immer häufiger mit Aluminium versehen. Gebürstetes Aluminium lässt sich zur optischen Aufwertung wie auch für funktionale Elemente benutzen. So braucht es dank Aluminium nur noch Millimeter dünnes Material für „Soft-touch“ Bedienungselemente, wie sie von anspruchsvollen Herstellern schon mehrfach eingesetzt werden.

Aluminium im Produkt-Design

Die Espressomaschine „La cupola“ von Aldo Rossi, der Wasserkessel „Hot Bertaa“ oder die langbeinige Zitronenpresse „Juicy Salif“ von Philippe Starck aus dem Hause Alessi; Beispiele von Produkten, bei der die Designer Aluminium aufgrund seiner Eigenschaften ausgewählt haben, um die gewünschte Form und Funktionalität zu erreichen.

Eine Vielzahl von Produkt-Designern setzen Aluminium ein, um Gebrauchsobjekte in allen Belangen zu optimieren, ob Wand- und Hängelampen in immer neuen verspielten Formen, Bilderrahmen, Schreibutensilien oder Alltagsgegenständige wie Leitern oder Kochgeschirr.