Verein „Freunde der Alusuisse“ gegründet

In Neuhausen am Rheinfall haben ehemalige Mitarbeiter der ehemaligen Alusuisse den Verein „Freunde der Alusuisse“ gegründet. Sie wollen das kulturelle und wissenschaftliche Erbe erhalten und vor allem in einem historischen Gebäude am Rheinfall wieder sichtbar machen.

„Vor 125 Jahren begann unsere Zukunft“

Die Alusuisse mit ihren Standorten in Singen und in den schweizerischen Städten Neuhausen, Kreuzlingen und Sierre ist längst Geschichte. Die 1888 als Aluminium Industrie Aktiengesellschaft (kurz AIAG) in Zürich gegründete Unternehmung baute das erste Aluminiumwerk Europas in Neuhausen am Rheinfall. Seitdem war Neuhausen eine wichtige Produktionsstätte und später Forschungszentrum des 1963 zu Alusuisse umbenannten Unternehmens.

„Der Verein versteht sich als globale Dachorganisation aller früheren Alusuisse-Mitarbeiter und wird möglichst viele von ihnen bei den Treffen, aber auch in die Planungen und Aktivitäten mit einbeziehen“, sagte Vereinspräsident Harald Jenny beim ersten Treffen der über 50 „Freunde der Alusuisse“ in Neuhausen.

Nächstes Jahr, zum 125. Geburtstag im Mai 2014, will der Verein die „Alusuisse-Sonne“, das damalige Markenzeichen, wieder aufgehen lassen. Unter dem Motto „Vor 125 Jahren begann unsere Zukunft“ soll es am Rheinfall einen Festakt und eine öffentliche Feier geben, verbunden mit einer Ausstellung zum Thema Aluminium.

Ansprechpartner

Georg Grumm

Leiter Information und Kommunikation

Tel.: +49 211 47 96 - 160
E-Mail: georg.grumm@aluinfo.de