Sapa verkauft HatiCon an Mounting Systems GmbH

Sapa hat seinen HatiCon Geschäftsbereich an die deutsche Mounting Systems, Rangsdorf, verkauft. Die Marke „HatiCon“ und die damit verbundenen Verwaltungs-, Management- und Infrastrukturfunktionen werden zunächst in ihrer bisherigen Struktur weitergeführt.

Sapa als Zulieferer für Aluminiumsysteme

Foto: lorem ipsum

HatiCon produziert und vertreibt Gestellsysteme aus Aluminium für die Solarindustrie. “Die Zusammenführung der Mounting Systems und HatiCon ist eine Chance, einen starken und wettbewerbsfähigen Spieler in Photovoltaik und Solarthermie Industrie zu schaffen“, sagt Karsten Lundgaard, Executive Vice President und Head of Sapa Building Systems. Sapa liefert weltweit Aluminiumlösungen an Kunden in der Solarindustrie. HatiCon war jedoch die einzige Sapa Sparte, die Produkte als eigenständige Marke an die Solarindustrie geliefert hat. „In Zukunft wird Sapa nicht mehr mit eigenen Marken in dieser Industrie tätig sein, sondern als Zulieferer für Aluminiumprofile für Unternehmen wie Mounting Systems und HatiCon agieren“, sagt Lundgaard weiter.

Mounting Systems mit Kunden weltweit

“Die Zusammenführung der Mounting Systems und HatiCon ist eine Chance, einen starken und wettbewerbsfähigen Spieler in Photovoltaik und Solarthermie Industrie zu schaffen“, sagt Karsten Lundgaard, Executive Vice President und Head of Sapa Building Systems. Sapa liefert weltweit Aluminiumlösungen an Kunden in der Solarindustrie. HatiCon war jedoch die einzige Sapa Sparte, die Produkte als eigenständige Marke an die Solarindustrie geliefert hat. „In Zukunft wird Sapa nicht mehr mit eigenen Marken in dieser Industrie tätig sein, sondern als Zulieferer für Aluminiumprofile für Unternehmen wie Mounting Systems und HatiCon agieren“, sagt Lundgaard weiter.

Ansprechpartner

Georg Grumm

Leiter Information und Kommunikation

Tel.: +49 211 47 96 - 160
E-Mail: georg.grumm@aluinfo.de