Neue hochfeste Aluminium-Legierungen für Crash-Management-Systeme von Constellium

Constellium plant die Markteinführung neuer hochfester Aluminium-Legierungen zur Fertigung von Crash-Management-Systemen(CMS) für Fahrzeugfront und -heck. Die neue Technologie ermöglicht laut Constellium die Produktion von Aluminium-CMS, die 15 Prozent leichter und 10 Prozent fester sind als die derzeit marktgängigen Systeme.

Strangpressprodukte aus Aluminium

Das Constellium-CMS der neuen Generation kombiniert die Eigenschaften der Aluminiumlegierungsfamilie 6xxx - Formbarkeit, Korrosionswiderstand, Energieaufnahme, Recyclingfähigkeit - mit der mechanischen Leistung eines Hochfest-Produktes. „Als führender Anbieter von Crash-Management-Systemen für den Automobilbereich mit Entwicklungs- und Fertigungskapazitäten in Europa, China und den Vereinigten Staaten entwickelt Constellium ständig innovative Technologien und Produkte, um den Einsatz von Strangpressprodukten aus Aluminium im Automobilbereich weiter auszubauen", sagt Paul Warton, Leiter der Constellium-BU Automotive Structures und Industry. „Wir glauben, dass die Constellium-Technologie verbunden mit modernem Design und fortschrittlichen Herstellungspraktiken zu einer höheren Leistung und Kosteneffizienz führen und so neue Möglichkeiten zu einem erweiterten Einsatz von Vollaluminium-CMS im Fahrzeugmassenmarkt eröffnen wird."

Aluminium-CMS-Produktion nimmt zu

Analysten des Automobilsektors erwarten, dass der Einsatz von Aluminium-CMS in den nächsten fünf Jahren zunehmen wird, vor allem bei den europäischen Premiumfahrzeugen. Bis 2018 sollen Aluminium-CMS ca. 30 Prozent des gesamten europäischen Marktanteils belegen. In den Vereinigten Staaten geht man davon aus, dass Aluminium-CMS bis 2018 knapp 20 Prozent des Marktanteils ausmachen werden. Die Aluminium-CMS-Produktion für China, Europa und Nordamerika zusammengenommen soll bis 2018 über 28 Millionen Einheiten erreichen.

Ansprechpartner

Georg Grumm

Leiter Information und Kommunikation

Tel.: +49 211 47 96 - 160
E-Mail: georg.grumm@aluinfo.de