Leiber Group modernisiert Standorte

Die Leiber Group, Hersteller von hochwertigen Aluminium Gesenkschmiedestücken, investiert in den weiteren Ausbau ihrer Standorte. Am Stammwerk in Emmingen wird zurzeit das Projekt „A2“ umgesetzt, in das rund 10 Millionen Euro investiert werden. Die Investition soll zum Jahresende 2013 abgeschlossen sein.

Projekt soll im Frühjahr 2014 in den Serienbetrieb gehen

Aktuell wurde in Emmingen mit dem Neubau einer Werkshalle begonnen, in der eine neue Schmiedelinie von 2.000 Tonnen Presskraft installiert wird. Die Schmiedelinie “A2“ wird weitgehend automatisiert betrieben und in der Endausbaustufe mit sieben Robotern ausgerüstet sein, die das Handling der bis zu neun Kilogramm schweren und gleichzeitig 500 Grad heißen Aluminiumteile übernehmen. „Über 24 Stunden pro Tag muss der Betrieb der Anlage gewährleistet sein. Dass die Anlage in dieser Zeit mit bis zu 20 Tonnen Aluminium versorgt werden muss und am Ende des Tages über 5.000 fertige Teile verpackt und versendet werden, umschreibt grob die gestellten Anforderungen“, erläutert Felix Schwab, Projektleiter der A2-Investition. Die Logistik ist eine zusätzliche Herausforderung. Eine weitere Halle mit 1.150 m² für die internen Versand- und Logistikaufgaben wird deshalb zeitgleich gebaut.

Ab 2014 werden dann hochfeste und sehr komplizierte Aluminiumbauteile für die Automobilindustrie geschmiedet und in Emmingen auch gleich zerspant. Die Kunden sind traditionell z.B. Daimler, BMW, Porsche und Audi und deren Zulieferer, seit kürzerem aber auch McLaren, AMG, HWA und Maserati. Sie bekommen aus Emmingen einbaufertige Komponenten aus einer Hand.

Eine der größten Herausforderungen ist es derzeit, geeignetes Fachpersonal zur Führung der 70 Meter langen Anlage zu bekommen. „Solche Leute wachsen nicht auf Bäumen“, weiß Leiber-Personalleiterin Gisela Schleicher. „Und da es solche komplexen Anlagen bisher nicht gibt, ist es eine große Herausforderung, richtig gute Leute für den Betrieb dieser Umformanlage zu bekommen.“

Ansprechpartner

Georg Grumm

Leiter Information und Kommunikation

Tel.: +49 211 47 96 - 160
E-Mail: georg.grumm@aluinfo.de