12. OEA Internationaler Aluminiumrecycling Kongress findet in Düsseldorf statt

Welches sind die neuesten Entwicklungen auf dem Gebiet des Aluminiumrecyclings, wo liegen die Chancen und wo die Risiken? Der Beitrag des Aluminiumrecyclings zum effizienten Umgang mit den Ressourcenist Thema des 12. Internationalen Aluminiumrecycling Kongresses vom 25. bis 26. Februar 2013 in Düsseldorf.

Funktion des Metallhandels

Internationale Fachleute geben Antworten auf Fragen zur weltweiten Rohstoffversorgung und die Rolle des Recyclings, sie beleuchten die Funktion des Metallhandels und untersuchen die Verfügbarkeit von Aluminiumschrott für Refiner und Remelter. Die politischen Rahmenbedingungen für das Recycling von Aluminium, eine kritische Analyse des „Recycled Content“- Ansatzes und der Einfluss der Energiekosten auf die Nachhaltigkeit beim Aluminiumrecycling sind weitere wichtige Themen, die auf dem Kongress diskutiert werden. Zudem informieren die Branchenexperten über die neuesten Recycling Technologien und diskutieren, wie weit die Schrotttrennung gehen kann und bis zu welchem Punkt sie sinnvoll ist.

Weitere Informationen stehen für Sie auf der OEA-Website zur Verfügung:

http://www.oea-alurecycling.org/en/verband/aktivitaeten.php

Ansprechpartner

Georg Grumm

Leiter Information und Kommunikation

Tel.: +49 211 47 96 - 160
E-Mail: georg.grumm@aluinfo.de