Hydro und Sapa bündeln Strangpressaktivitäten

Zum 1. September wurde die Zusammenlegung des Geschäftsfelds Extruded Products von Norsk Hydro ASA und des Strangpressgeschäfts von Sapa ASA endgültig beschlossen. Das neue Gemeinschaftsunternehmen mit dem Namen Sapa AS und Sitz in Oslo ist globaler Marktführer für stranggepresstes Aluminium. Eigner sind je zur Hälfte Hydro und Orkla.

Neues Gemeinschaftsunternehmen heißt nun "SAPA AS"

Die Vereinbarung umfasst die Profilproduktion, Bausysteme und Rohrproduktion von Sapa, einer 100%igen Tochter des norwegischen Mischkonzerns Orkla, sowie den gesamten Geschäftsbereich Extruded Products von Hydro. Das neue Gemeinschaftsunternehmen mit dem Namen Sapa AS und Sitz in Oslo ist globaler Marktführer für stranggepresstes Aluminium. Eigner sind je zur Hälfte Hydro und Orkla.

Die beiden Konzerne hatte bereits vor einem Jahr im Oktober 2012 den Zusammenschluss ihrer Aktivitäten in den Bereichen Profile, Bausysteme und Rohre zu einem Gemeinschaftsunternehmen vereinbart. Nach der letzten Genehmigung durch die chinesischen Kartellbehörden am 19. August wurde die Transaktion am 1. September durchgeführt.

Die neue Sapa AS beschäftigt 23.000 Mitarbeiter, die Konzernzentrale befindet sich in Oslo in Norwegen. Das Unternehmen verfügt über ein globales Netzwerk und beliefert Kunden in mehr als 100 Ländern aus Produktionsstandorten in 40 Ländern. Das Joint Venture nimmt eine führende Stellung in Europa und Nordamerika ein und ist zudem in aufstrebenden Märkten wie Brasilien, China, Indien und Vietnam vertreten.

Ansprechpartner

Georg Grumm

Leiter Information und Kommunikation

Tel.: +49 211 47 96 - 160
E-Mail: georg.grumm@aluinfo.de