EAC 2019: Aluminium and Mobility

Der GDA veranstaltet am 25. und 26. November 2019 in Düsseldorf den EAC European Aluminium Congress 2019 mit dem Thema "Aluminium und Mobilität". Ab sofort können Themenvorschläge und Vorträge eingereicht werden.

“Call for Papers“ für den European Aluminium Congress 2019

EAC 2109

Der GDA veranstaltet am 25. und 26. November 2019 in Düsseldorf den EAC European Aluminium Congress 2019 mit dem Thema "Aluminium und Mobilität". Ab sofort können Themenvorschläge und Vorträge eingereicht werden. Die Frist für die Einreichung der Abstracts ist der 27. Mai 2019. Der GDA organisiert den EAC 2019 innerhalb der „D-A-CH, Allianz für Aluminium“ in Zusammenarbeit dem Schweizerischen Aluminiumverband (alu.ch) und der Wirtschaftskammer Österreich, Fachverband NE-Metallindustrie (WKO).

Der Einsatz von Aluminium für Mobilitätsanwendungen und -lösungen ist einer der am schnellsten wachsenden Markttrends. Die enorme Gewichtsreduzierung durch den Einsatz des Leichtmetalls wirkt sich positiv aus auf die Energie- und Ressourceneffizienz sowie die Reduzierung von CO2-Emissionen in der Fahrzeug- und Automobilindustrie ebenso wie in der Luft- und Raumfahrt, dem Schiffbau oder Bahnanwendungen. Die richtige Materialauswahl und Bauweise fordern die Entwickler hier anders und besonders der Einsatz von Aluminium garantiert hohe Stabilität gepaart mit Leichtigkeit und eine wirtschaftliche und umweltschonende Fortbewegung. Aluminium ist daher der Werkstoff der Wahl im Zeitalter der Mobilität.

Auf dem European Aluminium Congress 2019 werden die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten von Aluminium sowie mögliche Weiterentwicklungen vorgestellt, die Fahrzeuge und andere Verkehrsmittel der Zukunft noch leichter und energieeffizienter machen. Referenten und Teilnehmer von OEMs, Anlagen- und Maschinenbauern, Zulieferern und Ausrüstern diskutieren innovative Entwicklungen, neue Technologien sowie Strategien und Perspektiven für den Einsatz von Aluminium in zukünftigen Mobilitätsanwendungen- und deren Lösungen. Eine Fachausstellung und Sponsoring-Möglichkeiten runden das Programm ab.

Interessierte Unternehmen und Institutionen sind eingeladen am Call for Papers teilzunehmen. Die Kongresssprache ist Englisch, die Vorträge sollten in englischer Sprache eingereicht werden. Der diesjährige Kongress wird simultan in Deutsch und Englisch übersetzt. Weitere Informationen finden Sie auf der Kongress-Website www.aluminium-congress.com

Ansprechpartner

Georg Grumm

Leiter Information und Kommunikation

Tel.: +49 211 47 96 - 160
E-Mail: georg.grumm@aluinfo.de