“Call for Papers“ für den EAC European Aluminium Congress 2015

Der GDA Gesamtverband der Aluminiumindustrie e.V., Düsseldorf, veranstaltet am 23. und 24. November 2015 in Düsseldorf den EAC European Aluminium Congress 2015 zum Thema "Aluminium – Building the Future".

Vorträge können ab sofort eingereicht werden

Foto: lorem ipsum

Der GDA Gesamtverband der Aluminiumindustrie e.V., Düsseldorf, veranstaltet am 23. und 24. November 2015 in Düsseldorf den EAC European Aluminium Congress 2015 zum Thema "Aluminium – Building the Future". Der GDA organisiert den EAC 2015 innerhalb der „D-A-CH - Allianz für Aluminium“ in enger Kooperation mit dem Schweizer Aluminiumverband alu.ch und der Wirtschaftskammer Österreich, Fachverband NE-Metallindustrie. Ab sofort können Vorträge eingereicht werden.

Der „Call for Papers“ läuft bis zum 15. Mai 2015.

Der langfristige Erfolg des Werkstoffs Aluminium hängt von neuen Lösungen und Produkten ab. Mobilität, Ressourcenschonung und Wiederverwendung, Industrie 4.0 oder Neue Materialien sind Megatrends, die Zukunftsmärkte treiben und die auch die Zukunft des „Zaubermetalls“ Aluminium entscheidend beeinflussen werden. Innovationen sind entscheidende Schlüsselfaktoren für den zukünftigen Erfolg und garantieren die Zukunfts- und Wettbewerbsfähigkeit der Industrie. Um im globalen Wettbewerb weiter zu bestehen, sind kontinuierlich neue technische Entwicklungen notwendig. Die Unternehmen der gesamten Aluminium-Wertschöpfungskette stellen sich den damit verbundenen Herausforderungen.

Auf dem EAC 2015 präsentieren und diskutieren Experten aus der Aluminiumindustrie, Vertreter der Kundenindustrien und Vertreter aus der Wissenschaft innovative, aktuelle und visionäre Lösungen. Eine Fachausstellung sowie Sponsoring-Möglichkeiten runden das Programm ab. Interessierte Unternehmen und Institutionen sind eingeladen am Call for Papers teilzunehmen. Die Kongresssprache ist Englisch, die Vorträge sollten in englischer Sprache eingereicht werden. Der diesjährige Kongress wird simultan in Deutsch und Englisch übersetzt.

Ansprechpartner

Georg Grumm

Leiter Information und Kommunikation

Tel.: +49 211 47 96 - 160
E-Mail: georg.grumm@aluinfo.de