BioCube: Markanter Würfel in Leipzig

Seit 1913 gibt es die Alte Messe Leipzig. Jüngst wurde auf dem ehemaligen Messeareal der so genannte „BioCube“ fertig gestellt. Bei der an den Gebäudeaußenseiten vorgehängten Fassade aus gewellten Aluminium-Blechen entschieden sich die Planer für Rottöne. Die Eloxierung in den Sandalor-Farbtönen S 140-0 und S 140-2 stammt vom Beschichtungsspezialist HD Wahl.

Auffallender Würfel

Seit 1913 gibt es die Alte Messe Leipzig. Heute, hundert Jahre später, ist das Areal im Süden von Leipzig innerstädtisches Entwicklungsgebiet und ein konstant wachsender Standort, unter anderem für Biotechnologie-Unternehmen. Jüngst wurde auf dem ehemaligen Messeareal der so genannte „BioCube“ fertig gestellt. Vom Hamburger Architektur- und Stadtplanungsbüro Spengler / Wiescholek entworfen, besticht der Neubau, der Büros und Labore beherbergt, durch seine in kräftigen Rottönen changierende Gebäudehülle.

Bei der an den Gebäudeaußenseiten vorgehängten Fassade aus gewellten Aluminium-Blechen entschieden sich die Planer für Rottöne. Die Eloxierung in den Sandalor-Farbtönen S 140-0 und S 140-2 stammt vom Beschichtungsspezialist HD Wahl. In einem Raster, das in den Gebäudeansichten einen ausgewogenen Farbcharakter erzeugt, wurden die mit einer Aluminium-Unterkonstruktion verschraubten Platten jeweils um 90 Grad gegenläufig zueinander verdreht.

Neben der Beständigkeit gegenüber Sonnenlicht und Witterungseinflüssen bestechen die eloxierten Oberflächen insbesondere dadurch, dass der metallische Charakter der Aluminiumbleche vollumfänglich erhalten bleibt. Bei dem Sandalor-Färbeverfahren werden die Farbpigmente in die Eloxalschicht, die anschließend in einem Verdichtungsprozess geschlossen wird, eingelagert. So entsteht eine vorteilhafte Kombination aus dem widerstandsfähigen und pflegeleichten Material Aluminium und einer äußerst langlebigen, hochwertigen Farbwirkung.

Ansprechpartner

Georg Grumm

Leiter Information und Kommunikation

Tel.: +49 211 47 96 - 160
E-Mail: georg.grumm@aluinfo.de