ALUMINIUM 2014: Treffpunkt der internationalen Aluminiumwelt

Der GDA ist auf der ALUMINIUM 2014 wieder mit einem eigenen Stand präsent (Halle 12 / Stand G17) und informiert dort firmenneutral und produktübergreifend über die Anwendungen von Aluminium.

GDA agiert als Schnittstelle zwischen Besucher und Aussteller

Gleichzeitig dient der GDA-Stand als Kommunikations- und Branchentreffpunkt für Besucher und Aussteller. Zentrales Messethema des GDA auf der ALUMINIUM 2014 ist das große Potenzial des „Zaubermetalls“ Aluminium.

Der weltweite Verbrauch von Aluminium wird mittelfristig weiter zulegen, die Erwartungen der Industrie sind optimistisch. Die steigende Nachfrage aus allen wichtigen Anwendungsmärkten spürt auch die ALUMINIUM 2014, die vom 7. bis 9. Oktober in Düsseldorf stattfindet. Auf der weltweit größten Branchenveranstaltung der Aluminiumindustrie, treffen sich Aluminiumhersteller, Verarbeiter, Anbieter von Technologien und Ausrüstungen für die Produktion, Weiterverarbeitung und Veredelung. Mit Unterstützung des GDA Gesamtverband der Aluminiumindustrie und der EAA European Aluminium Association zeigt die Messe alle zwei Jahre das volle Leistungsspektrum der Branche: Von der Produktion des Werkstoffs über die Verarbeitung bis zum Endprodukt. Zur ALUMINIUM 2014 werden mehr als 950 Aussteller erwartet.

Bei der Hallenaufteilung orientiert sich die Messe an der Prozesskette, von der Primärproduktion (Halle 9) über Guss- und Wärmebehandlung sowie Recycling (Halle 10) und Halbzeuge sowie dazugehörige Technologien (Hallen 11 & 12) bis zur Oberflächenbehandlung, dem Schweißen & Fügen und der Metallbe- und verarbeitung (Halle 13). Neben Herstellern und Verarbeitern zeigen sich auch zahlreiche Maschinen- und Anlagenbauer auf der ALUMINIUM.

Mehr als 50 Nationen versammeln sich auf der ALUMINIUM 2014

Zu den größten Ausstellernationen gehören (nach Deutschland) in diesem Jahr Italien (mit mehr als 100 Ausstellern), dicht gefolgt von der Türkei und China. Neben dem europäischen Ausland sind auch Nordamerika, die arabischen Staaten und Asien auf der ALUMINIUM stark vertreten. Die internationale Relevanz der Messe machen zudem die Länderpavillons deutlich, darunter zwei Chinesische (Halle 9+12), der Niederländische, der Dänische sowie der Nordic Pavillon, auf dem sich Unternehmen aus Norwegen und Island versammeln.

Ansprechpartner

Georg Grumm

Leiter Information und Kommunikation

Tel.: +49 211 47 96 - 160
E-Mail: georg.grumm@aluinfo.de