Premiere des GDA Aluminium-Profil-Award:

Lösungen aus Transport und Architektur machen das Rennen

Erstmals hat der Gesamtverband der Aluminiumindustrie e. V. (GDA) einen Award für besonders innovative Strangpressprofil-Lösungen aus Aluminium ausgelobt. Zu den ersten Preisträgern gehören ein Batterieträgersystem für Elektrofahrzeuge und ein Sonnenschutzsystem.

In der Kategorie Transport wurde die Profillösung für einen Elektrofahrzeug-Batteriekasten der Otto Fuchs KG, Meinerzhagen, prämiert (Bilder 1 und 2). Die Besonderheit liegt in der hohen Flexibilität in den Abmessungen, die eine Anwendung in Pkw und Lkw ermöglichen. Außerdem werden die einzelnen Profile durch ein innovatives, mechanisches Kaltfügeverfahren verbunden, das ohne Wärmeeinfluss arbeitet. Damit ist es möglich, die einzelnen Hohlkammern der Profile flüssigkeitsdicht zu verbinden. Die seitlichen Profile dienen überdies als äußere Crashelemente. Peter Kaufmann, Leiter Sales Extrusions und Mitglied der Geschäftsleitung der Otto Fuchs KG, zeigt sich begeistert: „Wir freuen uns, dass unsere neue Entwicklung mit dem GDA-Award prämiert wurde. Für unsere neuartige Lösung sehen wir großes Potenzial, die Weiterentwicklung der Elektromobilität auch bei Nutzfahrzeugen und Arbeitsmaschinen voranzutreiben.“

In der Kategorie Architektur ist die Einreichung der Unternehmen Fabrique Invent, Delft NL, und Lewens in Ludwigslust prämiert worden. Diese Lösung für ein Sonnenschutzsystem (Bilder 3 und 4) zeichnet sich dadurch aus, dass in ein einzelnes Tragprofil mehrere Funktionen eingebracht wurden. Auf diese Weise fixiert ein Abdeckprofil die Stoffbahnen, so dass sie nicht im Wind flattern. Beide Profile können im pulverbeschichteten Zustand am Einsatzort per Hand ineinander geclipst werden. Dies stellt sehr hohe Anforderungen an die Einhaltung enger Toleranzen beider Profile. „Die neue Unterdachmarkise Portofino verbindet ansprechendes Design und einfache Montage mit hohem Komfort in der Nutzung. Wir sind stolz, dass unsere Lösung vom GDA prämiert wurde“, erklärt Philip Lewens, Geschäftsführer bei Lewens.

Gewinner-Produkte sind auf der ALUMINIUM 2021 zu sehen

Ausgewählt wurden die Gewinner unter zahlreichen Einreichungen von einer Jury mit Vertretern aus Wissenschaft und Industrie. „Wir freuen uns über die große Zahl und die hohe Qualität der Einreichungen gleich bei der Premiere unseres Awards. Sie machen die große Innovationskraft der Aluminiumindustrie deutlich und zeigen, wie insbesondere die Strangpressunternehmen auf die gesteigerten Anforderungen in den Anwendungsmärkten reagieren“, sagt Marius Baader, Geschäftsführer des GDA.

Die Preisverleihung erfolgt aufgrund der aktuellen Situation zu einem späteren Zeitpunkt. Zu sehen sind die prämierten Profile - neben weiteren Innovationen aus der Branche - vom 18. bis 20. Mai auf der ALUMINIUM 2021 in Düsseldorf.

 

Ansprechpartner

Georg Grumm

Leiter Information und Kommunikation

T +49 211 47 96 - 160
georg.grumm@aluinfo.de